Mittwoch 30. Oktober 19:00 Uhr Vortrag: The Good, the Bad and the Ugly

Tillmann Courth

„The Good, the Bad and the Ugly” – Horrorcomics der 1950er Jahre

 

„Der Schrecken beginnt!” – die wilde Blüte der ersten Horrorcomics

 Nie waren Comics kreativer und erfolgreicher als in den frühen 1950er Jahren: Millionenauflagen überschwemmen den Markt und gipfeln in der Erfindung des Horrorheftes. Der Grusel-Boom treibt die wildesten Blüten und führt bald zu einer brutalen Zensur sämtlicher Comics.

Horrorcomics erweisen sich als das vielseitigste, grafisch interessanteste und kreativste Angebot. Hier probieren sich Autoren und Zeichner ungebremst aus und treffen dabei oft genug ins Schwarze: Diese Hefte tragen subversiven Wahnsinn in die Gesellschaft und verstören Lehrer, Pfarrer, Psychologen.

Der Comichistoriker Tillmann Courth (Macher der Webseite www.fifties-horror.de) präsentiert in seinem Lichtbildvortrag ein Spektrum von Trash bis Kunst, von unfreiwilliger Komik bis zu echtem Horror, von bitterem Ernst bis zu grotesker Lächerlichkeit.

 

Am Mittwoch 30. Oktober  um 19.00 Uhr in der Kleinen Affäre.

Karten: 13.- Euro in der Kleinen Affäre oder im Café Z