temporär in Hattingen / Blankenstein

Bildschirmfoto 2019-12-29 um 21.39.28

Kleine Affäre mit Jun Ho Cho

Jun Ho Cho

Der koreanische Maler Jun Ho Cho führt uns mit seinen surrealen Sujets, die häufig merk-würdige und frag-würdige kindliche Wesen darstellen, die mit amorphen pflanzlichen Gebilden verwachsen sind, in eine einzigartige Traumwelt . Die Bilder strahlen durch die zurückhaltende Farbigkeit und eine ausgeglichene Komposition eine verwirrende Ruhe aus. Tier und Mensch werden für den Künstler eins.

Vita

1975 geboren in Pusan, Republik Korea
1990-1993 Art Highschool, Busan
1993-2002 Chung-Ang Universität, Seoul
1998-1999 Jomena company als Artdirector
1999-2000 Wilcom. Pty. Ltd als Designer, Sydney
2001-2002 gurimnala company als Artdirector, Seoul
2004-2010 Kunstakademie in Münster (Prof.Frisch /Prof. Rusche / Prof. Merkel)
2010 Akademiebrief (Diplom Freie Kunst) der Kunstakademie Münster

Auszeichnungen

2010 »Prix du jeune art 2010« Fondation Jung-Hun Mécénat, Paris
2011 2. Sonderpreis Lucas-Cranach-Preis, Stadt Kronach
Vom 18.1.2020 bis zum 21.3.2020 in der Kleinen Affäre in Hattingen Blankenstein. / Die Ausstellung wurde auf unbestimmte Zeit verlängert.

Die Öffnungszeiten der Ausstellung: Mittwochs bis Samstags 15.00 Uhr – 18.30 Uhr und Sonn- und Feiertags 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.